Nächste Sitzung: “Bildungsgerechtigkeit durch die Gemeinschaftsschule?” – am Mittwoch, den 03.06.

Im Herbst plant die SPD Neukölln die zweite inhaltliche Kreisdelegiertenversammlung in diesem Jahr, diesmal mit dem Schwerpunkt Bildung. Bildungspolitik wird auch eine der tragenden Säulen im Wahlprogramm für das kommende Jahr sein, denn es herrscht zwar der mit der CDU im Koalitionsvertrag vereinbarte “Bildungsfrieden”, aber spätestens ab 2016 werden wir hoffentlich mit einem anderen Partner regieren können und dann neue Impulse in der Bildungspolitik setzen können.
Deshalb wollen auch wir Jusos uns bis zur Sommerpause noch einmal eingehend mit bildungspolitischen Fragen in Berlin und Neukölln beschäftigen.
Den Auftakt dazu machen wir mit unserer Sitzung am Mittwoch, 3.6.2015 um 19 Uhr im Kreisbüro der SPD Neukölln, Sonnenallee 124, zu der wir euch herzlich einladen.
Neue Gesichter sind wie immer gerne gesehen.

Unser Thema wird dann die Gemeinschaftsschule sein, die durch den vorherigen rot-roten Senat als Modellprojekt eingerichtet wurden und eine bruchlose, inklusive Bildung von der Einschulung bis zum Abitur garantieren soll. Ob und wie das funktioniert wollen wir gemeinsam diskutieren.
Thema unserer Sitzung ist deshalb: “Bildungsgerechtigkeit durch die Gemeinschaftsschule?” .

Als Referent*innen werden wir Mirjam Blumenthal von der DGB-Jugend und Mitglied im Kreisvorstand der SPD Neukölln und unseren stv. Juso-Kreisvorsitzenden Marcel Hopp zu Gast haben. Ebenfalls zugesagt hat Robert Giese, Sprecher des “Netzwerkes Berliner Gemeinschaftsschulen” und Schulleiter der Fritz Karsen Schule in Britz, die bundesweit den Ruf einer vorbildlichen Gemeinschaftsschule innehat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>