Arbeitskämpfe & Gewerkschaften der Zukunft – Diskussion beim 20. Kiezgezwitscher

KiezgApril

“Wie sehen Arbeitskämpfe und Gewerkschaften der Zukunft aus?”

Gig-Working, Leiharbeit, Scheinselbstständigkeit, Praktikum, Kettenbefristung. Das sind die Jobs von heute. Wie soll da Arbeitskampf funktionieren?

Die Gewerkschaften nennen diese Beschäftigungsformen “unorganisierbar”. Den Betroffenen wird suggeriert, sie seien “selbst schuld”.

Doch die kleine, unorthodoxe Gewerkschaft FAU hat es 2017 geschafft. Sie organisierte den Arbeitskampf der Fahrradkuriere der Lieferdienste Deliveroo und Foodora in Berlin.

Darüber wollen wir mit euch diskutieren:

· Was ist heute der Sinn von Gewerkschaften?
· Wie schafft man es, dass Menschen in befristeten
Arbeitsverträgen, sich trauen zu streiken?
· Wie sieht der Arbeitskampf der Zukunft aus?

Wir sind gespannt auf das 20. #kiezgezwitscher, wie immer in gemütlicher Atmosphäre in der Bar Broschek und offen für alle, die sich für linke Politik interessieren!

Kommt vorbei, bringt wen mit – neue Gesichter sind wie immer herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr auf euch!

Die Jusos Neukölln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>